Login für Kunden

Aktuelles

Reinert Logistics fördert Pro Rettungsgasse

06.09.2017
Sicherbarkeit der Kampagne in Berlin/ Brandenburg wird ausgebaut


REINERT LOGISTICS fährt ab Anfang August auf Berlins und Brandenburgs Straßen mit einem „PRO RETTUNGSGASSE“-Auflieger im gesamten Sendegebiet von BB RADIO. Die firmeneigene Initiative „Safety First“ unterstützt dabei.

Immer wieder verlieren Feuerwehr und Notärzte bei Unfällen wertvolle Minuten, weil Verkehrsteilnehmer Rettungsgassen oft blockieren und gar nicht erst auf die Idee kommen, die Fahrspuren frei zu machen. Um das zu ändern, hat BB RADIO - rechtzei4g vor Beginn der Sommer-Reisewelle - die Kampagne "Pro Re7ungsgasse" ins Leben gerufen!

Die Spedition REINERT nimmt dieses Engagement zum Anlass und stellt einen kompletten Kühlauflieger zur Verfügung, um der Kampagne, welche unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke steht, nachhaltigen Ausdruck zu verleihen.

„Wir unterstützen diese Kampagne, weil es um Menschenleben geht! Wir wissen alle, dass die Wahrscheinlichkeit im Straßenverkehr in einen Unfall verwickelt zu sein, nicht wegzudenken ist. Also lautet unser Motto: Safety First – Immer und überall.“, Marketingleiter Markus Röhl.

Zum Beginn der Ferienzeit ist immer wieder mit starken Verkehrsaufkommen zu rechnen; die aktuellen Ereignisse in Bayern und Brandenburg zeigen, wie wichtig es ist sich diesem Thema zu widmen. Mit insgesamt 1.050 REINERT-PILOTEN (Kraftfahrern*innen) sieht sich der Spediteur REINERT selbst in einer hohen Verantwortung, um nicht nur seinen Mitarbeitern, die tagtäglich unzählige Kilometer auf den Straßen unterwegs sind, sondern auch allen Verkehrsteilnehmern diese Botschaft zu übermitteln. RETTUNGSGASSEN RETTEN MENSCHENLEBEN! Eine Untersuchung zeigt, dass 64 Prozent aller Führerscheinbesitzer in Deutschland wissen nicht, wie eine Rettungsgasse gebildet wird. Diesen Wert gilt es zu verringern.

Riesige Werbefläche für Kampagne gestellt

Mit mehr als 40 Quadratmetern MOVING AD Werbefläche rollt der Kühlerzug von REINERT für insgesamt ein Jahr durch Berlin und Brandenburg. Ob A10, A13 oder die Anfahrt zur Belieferung von Lebensmittelgeschäften, die Reichweite ist schier enorm. Das knackige Aussehen des Aufliegers wird laut Hochrechnungen mehr als 550.000 Bruttokontaktchancen pro Monat haben.

Mitarbeiter wollen Aufkleber „Pro Rettungsgasse“
Auf zahlreichen Nachfragen aus dem Niederlassungsnetzwerk der REINERT LOGISTICS werden die Kampagnen- Aufkleber „PRO RETTUNGSGASSE“ an den deutschlandweit verteilten Standorten auslegen. Darüber hinaus geht das Unternehmen verstärkt in die interne Kommunikation. Plakate werden aufgehängt, Beiträge in der firmeneigenen Mitarbeiter-App INSIDEblue geschalten und im Bereich der Schulungsthemen wird die Notwendigkeit und das Umsetzen einer Rettungsgasse eingebracht.





Sitemap | Nutzungsbedingungen | Hinweise zum Datenschutz | Impressum